Cook Inseln Klima

Übersicht Cook Inseln

 Das Klima auf den Cook-Inseln wird im wesentlichen von den Passatwinden, der Regenzeit und der Nähe zum Äquator bestimmt. Die Passatwinde sorgen ganzjährig für eine angenehme Brise. Die Regenzeit, mit kurzen, heftigen tropischen Schauern, dauert in der Regel von Ende November bis April. Die Temperaturen sind im August am niedrigsten, Sie liegen dann tagsüber bei einem Maximum von 25 C und Nachttemperaturen um 18 C. Im Februar herrschen bei durchschnittlichen 29 C die höchsten Temperaturen im Jahr. Im Abstand von 2-3 Jahren suchen tropische Wirbelstürme die Inseln heim. Saison haben die Taifune von November bis März.